curry la gi

Es ist wieder einmal Zeit für Curry, ihr Lieben! Wartet ihr auch schon sehnsüchtig darauf? Das Besondere an einem Curry ist sicherlich die Mischung verschiedener Gewürze. Beliebt sind dabei Kurkuma, Kreuzkümmel, Koriander, Chili, Ingwer, Kardamom und Pfeffer. Aber auch Fenchelsamen, Bockshornklee, Schwarzkümmel, Senfkörner, Zimt und Nelken werden in vielen Currys verwendet.

Curry mit Reis und Gemüse

Je nach Rezept und der Herkunft bzw. regionaler Verbreitung unterscheidet sich nicht nur die Auswahl und die Mischungen der Gewürze, sondern auch die Zubereitung der Sauce. Verschiedene Quellen verweisen bei der etymologischen Erklärung des Worts "Curry" auf das Tamilische "Kari", was auch mit "Sauce" übersetzt werden kann. Häufig werden feine Zwiebel, Knoblauch und Ingwer in Butterschmalz (Ghee) oder Öl angebraten, die Gewürze zugegeben und mit angebraten, und dann mit Wasser, Fond oder auch mit Kokosmilch oder ggf. Milch/Sahne eingeköchelt.

Bạn đang xem: curry la gi

Die Curry-Paste einköcheln und die Kartoffel dazu

Dieses Curry mit Reis ist ein Gemüsecurry, bei dem nach Belieben und Verfügbarkeit alle möglichen Gemüsearten Verwendung finden können. Als Geschmacksträger und für die Konsistenz sind hier auch Kartoffeln dabei. Die Kartoffeln werden in Stücke geschnitten und zunächst in der sämigen Currysauce eingeköchelt. Dann kommt das restliche Gemüse und auch die Kokosmilch dazu.

Bei uns haben Currys schon seit vielen Jahren Tradition. Angefangen hat es bei mir mit einem kleinen Kochbuch für Thailändische Küche sowie einer Wok-Pfanne, die ich mir dazu gekauft hatte. Und mittlerweile kochen die Madame und ich mindestens einmal yên ổn Monat ein köstliches Curry. Viele davon findet ihr auch hier auf dem Blog. 🙂

Das Gemüse in den Wok zugeben
Curry mit Reis und Gemüse

Dieses Curry mit Reis und Gemüse ist ein vegetarischer Klassiker der Asiatischen Küche. Kokoscreme mit der Currypaste yên ổn Wok einköcheln, das Gemüse darin anbraten und dann in der Kokosmilch kurz einköcheln.

4.63 Sterne aus 267 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Vorbereitungszeit 15 Minuten

Zubereitungszeit 20 Minuten

Gericht Hauptgericht

Küche Asiatisch, Thailändisch

Portionen 2 Personen

Kalorien 520 kcal

Xem thêm: truyện ông chú của tôi

  • 1-2 Kartoffeln je nach Größe
  • 1 Karotte
  • ½ rote Paprika
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 kleiner Brokkoli
  • 40 g TK-Erbsen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL rote Currypaste
  • 1 Dose Kokosmilch 400 ml
  • ½ Limette
  • 1-2 EL helle Sojasoße
  • gesalzene Erdnüsse, gehackt
  • frischer Koriander
  • Jasminreis
  • Das Gemüse (auch die Kartoffel) schälen bzw. abwaschen und in Stücke schneiden

  • Den Reis kochen

  • Während der Reis kocht: Von der Kokosmilch die Creme abschöpfen und mit der Currypaste yên ổn Wok verrühren. Kurz einköcheln bis sich kleine ölige Bläschen bilden.

  • Als erstes die Kartoffel (längste Garzeit) in den Wok geben, außerdem Zwiebel und Knoblauch dazu. Etwa 5 Min anbraten / köcheln.

  • Das restliche Gemüse (mit Ausnahme der Erbsen) in den Wok geben und in der Currysauce kurz unter Rühren anbraten. Dann die restliche Kokosmilch beifügen und kurz aufkochen. Hitze reduzieren und auf kleiner Flamme ein paar Minuten köcheln. Mit etwas Limettensaft und der hellen Sojasoße abschmecken, und noch die Erbsen dazugeben.

  • Das Curry mit Reis auf Tellern verteilen. Nach Belieben mit Koriander und gehackten Erdnüssen garnieren.

Bei der roten Currypaste aufpassen: Die fertigen Pasten unterscheiden sich teilweise sehr yên ổn Schärfegrad. Manche Leser haben berichtet, dass 2 EL rote Currypaste zu scharf sind. Wenn ihr also Schärfe nicht sánh sehr mögt oder gut vertragt, nehmt lieber nur 1 EL der Currypaste.

Stichworte Curry, Gemüse-Curry, Reis, Thai-Curry

Schreibe uns wie es war!

Curry mit Reis und Gemüse
Curry mit Reis und Gemüse

BEREITS 7.200 ABONNENTEN

Xem thêm: nữ vương trà xanh ở thập niên 70

Madame Cuisine Newsletter

Neue Rezepte werden dir umgehend per E-Mail geliefert.

Mehr Asiatisch und Orientalisch

Leser-Interaktionen